Für das, was früher noch recht umständlich umgesetzt werden musste, gibt es mittlerweile kostenlose Page Builder Tools und dergleichen.

Jedoch sollte man nicht meinen, dass es heute dadurch nicht mehr notwendig ist, auf bestimmte Dinge Acht zu geben.

Früher hat niemand auf Mobiltauglichkeit achten müssen, weil es diese Thematik bzw. dieses Szenario noch nicht gab. Heute muss bei jeder Änderung der Kopf in alle möglichen Darstellungsmöglichkeiten umdenken. Moderne Websites sind heute um ein vielfaches komplexer als damals und erfordern alle "Schmähs" für eine performante Ausrichtung. Und nahezu jeden Tag gibt es wieder einen neuen Schmäh. Um darauf reagieren zu können, sollte man das gesamte Webkonstrukt in- und auswendig kennen. Darum sollte man die Umsetzung eines Webprojektes den Profis überlassen.

Page Builder Systeme besitzen natürlich Dienste im Hintergrund, die auf die aktuellen Anforderungen zeitnah reagieren – auf individuelle Vorgaben mit Sicherheit nicht. Zudem kann man sich die mühsam über die Laufzeit hinweg eingepflegten Daten – sofern man den Dienst dort beendet – mit hoher Wahrscheinlichkeit "einrexen" und wieder von neuem beginnen.

Raus in die Unabhängigkeit

Starten Sie Ihr eigenes Open Source Webprojekt – frei von jedem Lizenzzwang. Nutzen Sie Wordpress, Joomla, Drupal und wie sie alle heißen und lassen Sie sich damit ein nachhaltiges Webprojekt von einem Profi erstellen. Sollte dann auch permanente Suchmaschinenoptimierung ins Spiel kommen, wird's richtig interessant.

Website-Erstellung einst und jetzt https://www.proart.at/images/demo/blog/item-13.jpg PROART
Nutzen Sie die Chance, Ihre bestehende Website kostenlos analysieren zu lassen!
Mehr erfahren